Home > Die Bürgerstiftung > Satzung

Satzung

der Bürgerstiftung Oranienburg

Stand: 03.12.2012
 
Präambel
Die Bürgerstiftung Oranienburg ist eine Gemeinschaftseinrichtung von Bürgern für Bürger. Im Rahmen ihres Stiftungszwecks will sie bürgerschaftliches Engagement und gesellschaftliche Vorhaben fördern, die im Interesse der Region und ihrer Bürger liegen. Die Bürgerstiftung Oranienburg wurde von Bürgerinnen und Bürgern für Oranienburger auf Initiative der Berliner Volksbank gegründet. Zugleich möchte die Bürgerstiftung weitere Bürger dazu anregen, sich durch Zuwendungen an der Stiftung zu beteiligen und bei der eigenverantwortlichen Bewältigung gesellschaftlicher Aufgaben in der Region mitzuwirken. Die Bürgerstiftung übernimmt keine kommunalen Pflichtaufgaben. In diesem Sinne will die Bürgerstiftung den Gemeinschaftssinn und die Mitverantwortung der Bürger in ihrer Region für diese Region fördern und stärken und damit dazu beitragen, dass die Region sich positiv entwickelt.  
  
§ 1 Name, Rechtsform, Sitz
 
(1) Die Stiftung führt den Namen Bürgerstiftung Oranienburg.
 
(2) Sie ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit dem Sitz in Oranienburg.
 
 
§ 2 Gemeinnützigkeit
 
(1) Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar mildtätige, kirchliche und gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung.

(2) Die Stiftung ist selbstlos tätig. Sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

(3) Die Mittel der Stiftung dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden.

(4) Die Stiftung darf niemanden durch Ausgaben, die den Zwecken der Stiftung fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen oder andere Vergünstigungen begünstigen.  Organmitgliedern dürfen keine Vermögensvorteile aus Mitteln der Stiftung zugewendet werden.

(5) Die Verwaltung der Stiftung hat den Grundsätzen einer sparsamen Wirtschaftsführung zu entsprechen.
 
 

§ 3 Stiftungszweck
 
(1) Zweck der Stiftung ist
a.     die Förderung von Wissenschaft und Forschung;
b.     die Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens und der öffentlichen Gesundheitspflege
c.     die Förderung der Jugend- und Altenhilfe;
d.     die Förderung von Kunst und Kultur;
e.     die Förderung des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege;
f.      die Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe;
g.     .....
 

Die Satzung wurde auf der Gründerversammlung am 3. Dezember 2012 mehrheitlich beschlossen. Den gesamten Wortlaut der Satzung finden Sie in unserem PDF-Dokument.
 

last update: 04.12.2012

logo