Jahresbericht 2017, Pressegespräch (Dienstag, 13.3.2018 – 13Uhr)

Lesen Sie hier den gesamten Jahresbericht - Jahresbericht 2017 


Presseerklärung – Bürgerstiftung Oranienburg

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute darf ich Sie über eine wichtige Veränderung im Vorstand informieren. Gestern Abend ging die Kuratoriumssitzung mit Neuwahlen des Vorstandes zu Ende. In den letzten 5 Jahren habe ich mich als Ihr Vorstandsvorsitzender sehr intensiv um die Geschicke der Stiftung gekümmert. Jetzt freue ich mich sehr, dass wir Hans-Joachim Laesicke für den Vorstandsvorsitzenden gewinnen konnten. Ich bin mir sicher, dass die Bürgerstiftung in Oranienburg sich weiter bürgerschaftlich engagieren wird.
 
Ich wünsche dem neu gewählten Vorstand und insbesondere dem neuen Vorstandsvorsitzenden dafür viel Erfolg und immer ein glückliches Händchen sowie dem neu gewählten Kuratorium und Vorstand eine gute Zusammenarbeit.
Der neu gewählte Vorstand besteht aus Verena Schluß, Angela Pogoda, Dieter Starke und Hans-Joachim Laesicke und wurde gestern für weitere 5  Jahre gewählt.
Ich werde auch als Berater weiterhin den Vorstand und die Bürgerstiftung unterstützen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr 
 
Ronny Schmidt
Oranienburg, 13.3.2018
 

__________________________________________________________

Pressemitteilung der Bürgerstiftung Oranienburg, Pressegespräch (Dienstag, 13.3.2018 – 13Uhr)
 
Das fünfte Geschäftsjahr 2017 der Bürgerstiftung Oranienburg liegt hinter uns. Zum einen hat sich die öffentliche Wahrnehmung weiter erhöht. Dazu beigetragen haben die Projekte der Bürgerstiftung und die beiden Benefizkonzerte. Die Verleihung des Bürgerstiftungspreises 2017 war einer der Jahreshöhepunkte. Einige Kinderträume konnten auch in diesem Jahr unterstützt werden. Zum anderen konnte weiteres Stiftungskapital gewonnen werden.

Das Geschäftsjahr in Zahlen lässt sich für die Bürgerstiftung wie folgt zusammenfassen: Das Stiftungskapital ist um 1.220€ durch Zustiftungen und Rücklagen angewachsen auf 100.371,55€. Davon waren viele kleinere Zustiftungen mit 1.220€ aus dem Kreis der 88 Stifter. Über das Benefizkonzert für Kinder des Blasmusikorchester wurden 250€ als Zustiftung aus den Einnahmen gewonnen.
Das Stiftungskapital hat sich nach dem Festlegen der Anlagestrategie im Juni 2013 und der anschließenden Anlage unter Berücksichtigung des sehr niedrigen und weiter fallendem Zinsniveaus gut entwickelt. Die anfänglich angestrebte Verzinsung inklusive Wertzuwachs mit 3% des Stiftungskapitals konnte in 2017 nicht erreicht werden. Die erzielten Erträge des angelegten Vermögens hatten eine umgerechnete Verzinsung über 2,34%. Zum Ende des Vorjahres betrug dieses inklusive des noch nicht realisierten Wertgewinns 99.151,55€. Berücksichtigt man noch die Kosten für die Vermögensverwaltung über 188,19€ ergibt sich eine Nettorendite von 2,15%. Das Stiftungskapital ist dank der vielen Zustiftungen und weiterer Zuführungen auf 100.371,55€ gestiegen. 12.690€ sind über die Einrichtung des ersten und neuen Stiftungsfonds „Feuerwehr Germendorf“ Ende 2016 an den Start gegangen, welches dieses Kapital für dieses Projekt bindet und zugleich verpflichtet. Von den Erträgen können Anfang 2018 273€ an den Förderverein Feuerwehr Germendorf ausgeschüttet werden. Hierfür wurde eine Rückstellung zum Jahresende eingestellt.
Neben der Verwaltung des Stiftungsvermögens ist ein Teilbereich auch das aktive Einwerben von Spenden. Insgesamt konnten 5.252,95€ Spenden eingesammelt werden. 5.341,89€ flossen noch in diesem Jahr an Projekte in der Region Oranienburg zurück. 
 
Im Jahr 2017 waren wir mit verschiedenen Aktionen präsent in der Region Oranienburg. Der Blasmusikverein Oranienburg veranstaltete im Mai das zweite Benefizkonzert als Peterchen träumte. Im Juni waren wir auf dem Hoffest von Endres präsent und im Oktober veranstalteten wir die Podiumsdiskussion mit den beiden Bürgermeisterkandidaten kurz vor der Stichwahl. Im November gab es das 5. Benefizkonzert der Bürgerstiftung und den Bürgerstiftungspreis. Dieser zählte auch in diesem Jahr wieder zu den Highlights der Stiftungsarbeit. Der Sieger in der Kategorie "Kinder- und Jugendarbeit" war die Brassband "Die BANDe" der Kreismusikschule Oberhavel. Seit 2000 existiert die BANDe und wird bis heute engagiert begleitet und inspiriert durch den Musikschullehrer Hagen Kubasch. In den vergangenen Jahren haben 82 Kinder und Jugendliche in diesem Ensemble ihre ersten Erfahrungen gemacht. Mitmachen ist für die Kinder kostenfrei und die Organisation erfolgt überwiegend ehrenamtlich. Neben der Instrumentalausbildung bietet sich den Kindern die Möglichkeit, Orchestererfahrung zu sammeln unter dem Motto "Zusammenspielen macht Spaß". Diese Bewerbung überzeugte die Jury und der Preis - dotiert mit 2.500€ - wird dringend für die Anschaffung von Instrumenten benötigt. Der zweiter Preis - dotiert mit 1.000€ - ging an den Judo Club Samura" Oranienburg e.V., welcher ca. 400 Mitglieder und davon 300 Kinder hat. Darüber hinaus gab es 3 Anerkennungspreise über jeweils 150€ für die Mädchenmannschaft des Oranienburger FC Eintracht 1901 e.V., den VSV "Havel" Oranienburg e.V. und den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Sachsenhausen e.V.
 
Die eingesammelten Spenden konnten 1:1 eingesetzt werden im Rahmen der Projekte  Bürgerstiftungspreis 2017 und Kinderträume. Das ist auch zukünftig unser Ziel, ohne großen Verwaltungsapparat effizient und schnell direkte Hilfen leisten und jeden eingenommenen Euro weitergeben zu können.
 
Wir sind stolz auf das erzielte Ergebnis 2017, insbesondere auf die Zustiftungen. Die Bürgerstiftung wird sich auch weiterhin als feste Größe in unserer Stadt Oranienburg entwickeln und etablieren.
2018 stehen folgende Themen im Fokus der Stiftungsarbeit. Mit dem Bürgerstiftungspreis wollen wir Projekte auszeichnen, die sich in der Region um  Oranienburg hervorheben und sich vorbildlich in der Kinder- und Jugendarbeit engagieren. Das Projekt Kinderträume werden wir fortführen und weiter ausbauen. Für Senioren werden wir ein ähnliches Projekt entwickeln.
Das Stiftungskapital und die Erträge daraus bestimmen nach wie vor unseren Handlungsspielraum für die Zukunft. Daraus resultiert die finanzielle zukünftige Kraft, Kinder- und Jugendprojekte in unserer Stadt Oranienburg sowie seinen Gemeinden unterstützen zu können. Deshalb bleibt für uns auch zukünftig der starke Fokus auf das Einsammeln von Spenden- und Stiftungsgeldern. 2018 wollen wir wieder deutlich mehr Zustiftungen gewinnen. Ein wesentliches Engagement dabei bilden neue Stiftungsfonds mit konkreter Zweckbestimmung, um zusätzliches Stiftungskapital aufzubauen.
Das Kuratorium ist am 12.3.2018 zu seiner ersten Sitzung nach seiner Neuwahl zusammengekommen und hat aus seinem Kreis Dr. Frank Engelmann zu seinem Kuratoriumsvorsitzenden erneut gewählt. Den stellv. Vorsitz übernimmt erneut Olaf Onigkeit. Der Vorstand wurde vom Kuratorium neu gewählt. Zu diesem zählen ab sofort Hans-Joachim Laesicke und unverändert Angela Pogoda, Verena Schluß und Dieter Starke. In der im Anschluss konstituierenden Sitzung wurde Hans-Joachim Laesicke zum neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt. Ronny Schmidt scheidet aus dem Vorstand aus und steht der Bürgerstiftung weiter wohlwollend und beratend zur Seite.


Lesen Sie hier das Protokoll der Stifterversammlung vom 28.4.2016
 

Lesen Sie hier den gesamten Jahresbericht - Jahresbericht 2017 

Lesen Sie hier das Protokoll der Stifterversammlung vom 29.5.2015
last update: 3.5.2018