Home > Willkommen > News > Newsmeldung

Podiumsdiskussion zur Bürgermeisterstichwahl 5.10.2017 in der Orangerie um 18Uhr

Presseerklärung - Podiumsdiskussion zur Bürgermeister-Stichwahl
 
Gespräch mit den Kandidaten für die Bürgermeisterwahl Oranienburg 2017 am 5.10.2017 in der Orangerie um 18Uhr

 
Auch wenn der letzte Wahlsonntag wie erwartet nicht die Entscheidung darüber gebracht hat, wer die Geschicke der Stadt Oranienburg in den nächsten 8 Jahren lenken wird, so besteht zumindest Klarheit darüber, wer nicht mehr im Rennen ist.
 
In der Stichwahl am 15. Oktober 2017 geht es nun zwischen den beiden Kandidaten, die die meisten Stimmen auf sich ziehen können, darum, wer Hans-Joachim Laesicke zum Beginn des neuen Jahres als Bürgermeister(in) nachfolgen wird.
 
Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, sich ein Bild davon zu machen, wer geeigneter erscheint, Stadtoberhaupt Oranienburgs zu werden, lädt die Bürgerstiftung für den

5. Oktober 2017 um 18:00 (Einlass, Beginn 18:30Uhr) Uhr zur Podiumsdiskussion der beiden verbliebenen Bürgermeisterkandidaten Kerstin Kausche und Alexander Laesicke in die Orangerie im Schlosspark ein. Nachdem sich die beiden Bewerber zunächst den Fragen der Moderatoren zu stellen haben, besteht im zweiten Teil für jeden die Möglichkeit, sich direkt an die Kontrahenten der Stichwahl zu wenden.
 
Wir hoffen auf Ihr reges Interesse!
 

Bürgerstiftung Oranienburg

Ronny Schmidt, Vorstandsvorsitzender


Grußworte der Bürgerstiftung Oranienburg durch den Vorstandsvorsitzenden Ronny Schmidt


Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Frau Kausche,
sehr geehrter Herr Laesicke,

ich darf Sie im Namen der Bürgerstiftung Oranienburg herzlich willkommen heißen und wünsche uns zugleich gute Gespräche und einen Sinnstiftenden Abend. Als zukünftige Bürgermeisterin bzw. Bürgermeister vertreten Sie die Interessen der Bürgerschaft Oranienburgs und seine Gemeinden. So ähnlich tun wir das auch als Bürgerstiftung. Wie und warum wir uns gegründet haben und was wir aktuell tun, möchte ich Ihnen kurz darstellen.

Die Gründergedanken Ende 2012 klangen wie folgt … rückblickend schon fast Zeitlos.

Die Kreisstadt Oranienburg, Mittelzentrum für ca. 200.000 Einwohner des Landkreises Oberhavel, hat sich als zentraler Wirtschafts- und Verwaltungsstandort profiliert. Beste Voraussetzung bietet dabei die hervorragende Infrastruktur im unmittelbaren Verflechtungsraum zur Hauptstadt Berlin. Verschiedene Zukunftsprognosen versprechen weiteres Wachstum.
 
Oranienburg hat in Bezug auf Schulen, Kinder-, Jugend- und Freizeiteinrichtungen sowie in kultureller Hinsicht viel zu bieten. Während anderswo Schulen und Kindergärten schließen, weil der Nachwuchs fehlt, wird in Oranienburg renoviert, aus- und neugebaut. Bereits heute umfasst das Bildungsangebot 16 Kitas, 10 Grundschulen, 2 Förderschulen, 5 weiterführende Schulen, die Fachhochschule der Polizei, die Kreisvolkshochschule, die Kreismusikschule Oberhavel, die Musikwerkstatt Eden, die Musikschule Klang-Farbe Orange, den Lehrbauhof, die Milchwirtschaftliche Lehr- und Untersuchungsanstalt und viele weitere Einrichtungen.
 
Doch nicht alle Projekte und Einrichtungen können aus öffentlichen Mitteln bezahlt oder unterstützt werden. In Zeiten in denen der Fokus noch stärker auf den sparsamen Umgang mit öffentlichen Geldern gelegt wird, werden auch soziale Projekte mit der einen oder anderen Budgetkürzung rechnen müssen.

Hieraus entstand die Gründungsidee zur Bürgerstiftung Oranienburg. Der Stiftungszweck sowie die Ziele und Aufgaben der Bürgerstiftung Oranienburg sind in der Satzung ausführlich formuliert. Unsere Anforderungen an die Qualität waren von Beginn an hoch. So dass wir uns seit Gründung der Überprüfung des Gütesiegels gestellt haben und zum dritten Mal verliehen bekommen haben.

Zwei aktive Projekte der Bürgerstiftung möchte ich Ihnen kurz vorstellen. Der Bürgerstiftungspreis wird von uns jährlich vergeben. Ziele des Förderpreises ist es, eine stärkere Projektbeteiligung unserer „kleinen & jungen“ Bürger (0-21) zu fördern und vorbildliches Engagement auszuzeichnen. Denn wie bindet man junge Menschen an eine Stadt, die später sagen hier will ich wohnen, arbeiten und leben. Identität führt zur Identifikation und zur Verwurzelung mit unserer Stadt = Heimatgefühl entwickelt sich und bindet zukünftige Leistungsträger in der Region.
Unter dem Projekt Kinderträume wollen wir pädagogisch wertvolle Freizeitgestaltungen vorrangig für Oranienburger Kinder und Schüler fördern. Zur Wahrung der Chancengleichheit und Förderung von Kindern aus einkommensschwachen und kinderreichen Familien der Stadt Oranienburg kann dieses Projekt finanzielle Unterstützung leisten. Viele Bürger können helfen. Die regionalen Vereine und Institutionen werden unterstützt. Insgesamt wurden seit Projektstart in 2013 22 Kinder mit 5.446,15€ unterstützt, was eine durchschnittliche Fördersumme von 248€ entspricht. Bei der Verwirklichung Ihrer Träume geholfen zu haben, freut uns sehr.
Gegründet hat sich die Bürgerstiftung am 3.12.2012 mit 76 Gründungstiftern und einem Kapital von 63.000€. Aktuell sind wir etwas über 100T€ schwer und auf dem Weg zum 100tersten Stifter. Ein erster Stiftungsfond ging 2016 an den Start und fördert gezielt einen Zweck, und zwar die „Kinder- und Jugendarbeit der Feuerwehr Germendorf“. Viele Vereine oder Projektideen sammeln in Deutschland über die Bürgerstiftung Geld in Stiftungsfonds und binden bzw. verpflichten so das Kapital für Ihre Ideen.

Was treib uns an. Wir möchten etwas Bleibendes hinterlassen. So engagieren wir uns im hier und jetzt oder später. Menschen, die nach ihrem Tod Bleibendes hinterlassen möchten spenden oder stiften.

Gründen Sie Ihren eigenen Stiftungsfonds

Sie können Ihre Zustiftung auch als eigenen Stiftungsfonds einrichten und ihn einem bestimmten Zweck (z.B. Jugendarbeit) zuordnen. Dann werden die Zinserträge auf Ihrem Fonds ausschließlich für diesen Zweck verwendet.

Wenn Sie es wünschen kann der Fonds unter Ihrem Namen geführt werden. Damit kann Ihre Stiftung auf ewig mit Ihrer Person oder mit Ihrer Firma verbunden werden.

Errichten Sie Ihre eigene Stiftung

Sie können unter dem Dach der Bürgerstiftung Oranienburg auch Ihre eigene Stiftung gründen – mit den Zwecken, die Sie festlegen, mit einem Namen, den Sie aussuchen, mit einer Satzung, deren Inhalte Sie bestimmen und mit Gremien, die Sie besetzen können.

Testamentarische Verfügung und Vermächtnis

Wie kann ich über meinen Tod hinaus wirksam sein, wie kann mein Lebenswerk dauerhaft einem sinnvollen Zweck zugeführt werden? Diese Fragen stellen sich besonders Menschen, die keine Erben haben und deren Vermögen ohne Testament an den Staatshaushalt fallen würde.

Ein Vermächtnis zu Gunsten der Bürgerstiftung Oranienburg bietet die Sicherheit, dass das vererbte Vermögen als Stiftungskapital quasi für alle Zeiten gemeinnützig in der Region Oranienburg eingesetzt wird.

Die Gremien der Bürgerstiftung Oranienburg sowie Fachleute in den Entscheidungsgremien garantieren, dass innovative Projekte und engagierte Menschen in unserer Region gefördert werden. Die "schlanke" Struktur der Stiftung und ein hohes Maß an ehrenamtlichem Engagement sichern, dass die Erträge des Kapitals ihrem eigentlichen Zweck nahezu ungeschmälert zugutekommen können.

Auch können die Erblasser selbst definieren, welchen Zwecken die Erträge ihres hinterlassenen Vermögens ganz oder teilweise zugeführt werden. Ein Vermächtnis zugunsten des Kapitalaufbaus der Bürgerstiftung ist also bürgerschaftliches Engagement mit Langzeitwirkung, eine Form von Bürgersinn, die weit über den Tod hinaus Früchte trägt.

Sprechen Sie mit uns darüber.

-------------------------------------------------------------

Wir als Bürgerstiftung Oranienburg verstehen uns ein Stück als Spiegelbild der Bürgerschaft. Möglichst politisch neutral und unabhängig sein, welches unser Leitsatz und unser Logo zum Ausdruck bringen soll: “Die Bürgerstiftung ist eine - von Parteien und offiziellen Organen und Gremien der Stadt - unabhängige Initiative engagierter Bürgerinnen und Bürger der Stadt Oranienburg (kurz Oranienburger) mit dem Ziel, das gesellschaftliche Zusammenleben und das Gemeinwohl der Stadt zu fördern. Besonders am Herzen liegt uns das Wohl der Kinder in unserer Stadt.”

Unser Logo soll dem Ausdruck verleihen. Es zeigt:
-    das Oranienburger Schloss im Hintergrund,
-    Menschen unterschiedlicher Couleur, die die Bürgerstiftung unterstützen (Blickrichtung der Personen zeigt nach vorne in die "gleiche bzw. ähnliche" Richtung),
-    wir stehen gemeinsam ("eng" ... es gibt Überschneidungen bei den Interessen bzw. ...) für unsere Stadt ein,
-    über dem Horizont ist der Himmel nicht blau sondern Orange (Verbindung zu Oranienburg),
-    wir sind in Bewegung und vom Herzen Jung

Wenn Sie mehr über uns wissen möchten, sprechen Sie uns gerne im Anschluss an.


Ich denke viel vom dem Gesagten, teilen die Kandidaten.




Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
14:39:00 05.10.2017
rschmidt